One sagt zum 4. Mal Handymastabbau zu

One reagierte auf den Eintrag von 7.1.08. Die Mitteilung von One klänge auch wirklich gut, wenn nicht voriges Jahr schon 3 mal ähnliche Mitteilungen erfolgt wären, denen dann keine Taten gefolgt waren. Und ohne dass die betroffenen oder sonst wer informiert worden wären.

Positive Reaktion von One, allerdings zum vierten Mal

 

 Zu Beginn der Woche schrieb an den Mobilbetreiber One – siehe Eintrag am 7.1.08- , weil er nun schon zum dritten Mal eine Frist zum Abbau eines Purkersdorfer Handymasten in der Wintergasse 4-6 nicht eingehalten hat. Wobei unbestritten ist, dass die Strahlungskennwerte für die Leute, die am Hang etwa in der Hildgasse wohnen, klar überschritten werden.

 

Ich erhielt daraufhin folgendes Mail von ONE:

 

Von: Killian, Johann [mailto:Johann.Killian@one.at]
An: Josef Baum
Betreff: RE: One Standort in der Wintergasse 4-6/8

 

Sehr geehrter Herr Baum!

 

Der Standort in der Kirche ist fertig. Wir warten nur mehr darauf, dass die Telefonleitungen (Leased line) umgeschaltet wird und sind hier leider von der Telekom abhängig. Sobald die Leitung umgeschalten ist, geht der Standort Kirchturm in Betrieb und die Wintergasse ausser Betrieb.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

Johann Killian

 

 

Dazu 2 Bemerkungen:

1. Der Standort Kirche ist nicht neu, sondern wurde nur vorübergehend abgeschaltet. Laut dem bekannten Umweltmediziner Dr. Hutter -mit dem ich mich beraten habe – ist dieser Kirchturmstandort praktisch unproblematisch, weil er relativ hoch ist, und weil hier nicht auf kurze Distanz horizontal in Wohnungen – wie in der Hildgasse gestrahlt wird.

 

2. Die Mitteilung von One klingt gut und alles klänge auch wirklich gut, wenn nicht voriges Jahr schon 3 mal ähnliche Mitteilungen erfolgt wären, denen dann keine Taten gefolgt waren. Und ohne dass die betroffenen oder sonst wer informiert worden wäre. Es bedurfte immer wieder neuer Anläufe, um eine neue Zusage zu erreichen. Hoffen wir, dass es diesmal anders ist.