Weblog jetzt intensiver

 Die lokale Ebene hab ich in letzter Zeit etwas verstärkt gehabt. Bemerkenswerterweise gab’s da jeweils auch kurzfristig Erfolge oder zumindest positive Entwicklungen:

Bemerkenswerterweise Erfolge nach Weblog-Einträgen:


Weblog http://baum.puon.at/ warum?

 Vor über einem Jahr hab ich ein Weblog gestartet, als ich damals zu einer Reise nach Dubai und Indien aufbrach. Das Weblog ist kein Selbstzweck, sondern soll laufende Kommentare, Bericht und Hinweise zusammenfassen. Hintergrund ist der aus meiner Sicht immer notwendigere werdende soziale und ökologische Umbau, ja eine Revolution angesichts der riesigen Herausforderungen insbesondere durch den Klimawandel; die entscheidende Frage dabei ist die der Fairness und der Gerechtigkeit, und der (Um)Verteilung.

Siehe dazu auch: „Warum ich ein Weblog starte“: http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=16http://baum.puon.at/

 

Weblog jetzt intensiver

 Ich habe nun vor, das jetzt intensiver zu betreiben. Ich beschäftige mich da auf verschieden Ebenen, von der weltweiten bis zur lokalen. – Ich bin natürlich auch für Hinweise sehr dankbar

 
Die lokale Ebene hab ich in letzter Zeit etwas verstärkt gehabt. Bemerkenswerterweise gab’s da jeweils auch kurzfristig Erfolge oder zumindest positive Entwicklungen:

 

Bemerkenswerterweise Erfolge nach Weblog-Einträgen

 So machte ich offenbar, dass der Termin zum Handymastenabbau wegen Überschreitung von Richtwerten zum 3. Mal nicht eingehalten wird http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=42, und nach einigem Hin und Her kam es zu einem „Happy End in der Wintergasse“ http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=46 (das Ganze hat eine jahrelange Vorgeschichte, aber immerhin)

 

Dem Bürgermeister machte ich öffentlich einen Vorschlag, der viel bringt, aber der Gemeinde nix kostet „Vorschlag zur Erstellung einer Gefahrenzonenplanung für den Gablitzbach“ http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=47

Und ich erhielt bald darauf eine positive Antwort von Bürgermeister: http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=48

 

Kurz nach „Warum mensch noch keine neue Bus-Fahrpläne kaufen kann“ http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=40

hingen offenbar zumindest provisorische Buspläne in Purkersdorfer Busstationen (Könnte aber auch Zufall gewesen sein)

 

Den Erfolg für Pendler(innen): Abendzuglücke teilweise geschlossen – Steter Tropfen höhlte den Stein

 http://baum.puon.at/blog/baum.php?itemid=49 teilen sich viele, er hat nichts mit dem Weblog zu tun, aber auf jeden Fall auch etwas mit der parallelen Mailing List lib+gruene@mond.at, die jedem/r offen steht

Ein andere Form der Beteiligung steht über Kommentare zu den Weblog-Einträgen offen, die direkt bei einem Weblog öffentlich abgegeben werden können.

 
In nächster Zeit hab ich vor mich dem Klimaschutz und den öffentlich interessanten Nebentätigkeiten des Purkersdorfer Bürgermeisters zu widmen.