Ein Hinweis: Falter über Spielautomatengeschäft und Schlögl

Zitat Falter: „Als der trend darüber berichtete, erkundigte sich Karl Schlögl, der ehemalige SPÖ-Innenminister und heutige Aufsichtsrat der Novomatic, beim Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Wien, Werner Pleischl, nach den Erhebungen. „Werner, was ist denn da los?“ Pleischl wehrte ab: „Es ist für uns beide besser, wenn ich jetzt nichts sage.““

Hiermit wie angekündigt der erste Teil mit einigen Informationen zu Aktivitäten unseres Purkersdorfer Bürgermeisters, die zwar nichts direkt mit der Gemeinde zu tun haben, aber durch ihre Eigenart doch von öffentlichem Interesse sind. Es geht um Lobbyistentätigkeit für große Bauprojekte und um ein großes Unternehmen namens Novomatic, das von der Spielleidenschaft lebt, und offenbar nicht wenige in die Spielsucht und sogar Verzweiflung zu treiben scheint.

Unser Bürgermeister sitzt im Aufsichtsrat von Novomatic, laut Homepage zusammen mit drei anderen. Jedenfalls scheint er da nicht ein ganz unbedeutendes Gewicht zu haben. Die Frage ist, welche Kompetenz in der Produktion und Aufstellung von Spielautomaten weist er auf oder ist seine Funktion die Ebnung von Konflikten auf der politischen Ebene? Es gibt zwar sicher keine Unvereinbarkeit eines Aufsichtsrates im Spielautomatengeschäft mit der Funktion eines Bürgermeisters, aber ich denke, wenn man das macht, so sollte man sich der Diskussion stellen, oder sich doch dort zurückziehen, wie ich es ihm schon einmal vorgeschlagen habe.

Im „Falter“ 47/07 schrieb Florian Klenk über die Novomatic und deren Geschäfte. Er spannt den Bogen bis zu den Freunden der Wiener Polizei und Horngacher.

Zitat:

„Als der trend darüber berichtete, erkundigte sich Karl Schlögl, der ehemalige SPÖ-Innenminister und heutige Aufsichtsrat der Novomatic, beim Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Wien, Werner Pleischl, nach den Erhebungen. „Werner, was ist denn da los?“ Pleischl wehrte ab: „Es ist für uns beide besser, wenn ich jetzt nichts sage.““

Zum Start ist also ein Hinweis
1. auf einen Artikel im Falter, der nach wie vor aktuell ist:
http://www.falter.at/web/print/detail.php?id=592

2. auf eine Aussendung über die Anzeige der Stadt Wien gegen Novomatic
http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20071120_OTS0283 und

3. den Bericht des ORF dazu
http://wien.orf.at/stories/236998/

Ein Kommentar zu „Ein Hinweis: Falter über Spielautomatengeschäft und Schlögl

Kommentare sind geschlossen.