McCain/Pallin: Schreckschraube und ein Bomberpilot,der weiter bomben möchte

McCain/Pallin: eine reaktionäre Bedrohung der Welt

Gestern haben die US-Republikaner – wie Kommentatoren anmerken – das „konservativste Programm ihrer Geschichte“ beschlossen. Wenn gleichzeitig angemerkt wird, dass McCain ja durchaus nicht so dümmlich wie Bush ist, und die Welt durchaus versteht, so ist das zusätzlich gefährlich. McCain hat als Bomberpilot über Vietnam Dutzende Male seine tödliche Fracht an den Mann gebracht….

McCain/Pallin: eine reaktionäre Bedrohung der Welt

…und dabei wahrscheinlich einige Tausend Tote auf dem Gewissen. Leider hat der geehrte „Kriegsheld“ bis heute nicht verstanden, warum er von den Vietnamesen nicht freundlich behandelt wurde, nachdem er abgeschossen wurde. Und leider hat er nichts gelernt daraus: Er möchte er dasselbe global weitermachen, obwohl ihm dies selbst fast das Leben gekostet hätte. Er will auch heute weiter aufrüsten, den Weltpolizisten spielen, allerdings nicht so westernmäßig wie Bush, sondern im Verein mit Europa etwas überlegter, aber effizienter.

Frau Pallin, McCains Vizekandidatin, könnte als reaktionäre Schreckschraube abgetan werden, hat aber dank des fortgeschrittenen Alters McCains durchaus die Chance selbst Präsidentin zu werden. Wenn sie gegen Verhütungsmittel und für ordentliches Schießen ist, so mag das ihr Problem sein. Wenn sie Sexualunterricht ablehnt, gegen die Darstellung Darwins und die wörtliche Auslegung der biblischen Schöpfungsgeschichte im Unterricht verpflichtend haben will, so ist das nicht mehr lustig. Und wenn sie den Klimawandel für eine Erfindung hält und Bushs Irakkrieg für einen „Plan Gottes“, so ist ihre Wahl eine enorme Gefahr für die ganze Welt.
McCain will angeblich in der Klimapolitik tatsächlich mehr tun; das spricht für seine Intelligenz. Inzwischen hat ja auch die CIA erkannt, dass die gigantischen Energieimport der USA weder militärisch noch ökonomisch aufrechtzuerhalten sind. Wenn die USA nun die „Ökotreibstoffe“ forcieren, dadurch die Nahrungsmittel weltweit verteuern und in Brasilien einen unheimlichen Druck machen, weiter Urwald zu roden, so kann es das auch nicht sein. Die neueste große Parole von McCain und Pallin, der sich leider auch Obama anzuschließen scheint, ist: „Drill, drill, drill“, nämlich nach Erdöl. Sie haben offenbar nicht verstanden, dass Wind und Sonne die Alternativen sind. Denn bei solchen Energiesystemen, die eher örtlich und dezentral sind, können die Ölfirmen weniger Macht ausüben?.

Ein Kommentar zu „McCain/Pallin: Schreckschraube und ein Bomberpilot,der weiter bomben möchte

  1. werter Baum-Doktor,

    bis dato konnte man ja in vielem konform gehen mit den weblogistischen Eintragungen ihrerseits.

    ABER:

    Selbst wenn die Frau Pallin ein schrecklich Weib‘ ist: wenn sie den Darwinismus ablehnt dann ist das voll in Ordnung!

    Empfehle hier das Studium unseres Kardinals und seiner Worte zur Evolution und dem dahinter liegenden göttlichen Plan. Dass die biblische Schöpfungsgeschichte WÖRTLICH (bzw. deren simle Auslegungen) als solches nicht wirklich für den Unterricht – und damit für das richtige Erkennen geeignet sind – da bin ich dann doch wieder bei Ihnen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.