Rettet Feuerwehr ein zweites mal Glanzstoff? DEMO!

Dienstag: 14h Demo FÜR den Erhalt der Glanzstoff in St. Pölten
Anbei in Beilage die Information von Fritz Band, dem Sprecher der Plattform „Pro Glanzstoff“ und Kommandant der Betriebsfeuerwehr. 

Die Betriebsfeuerwehr hat beim Brand zu Beginn des Jahres den Betrieb schon einmal durch enormen 17-stündigen Einsatz (ein Großbrand in einem Chemiebetrieb ist kein Honiglecken!) gerettet. Jetzt geht es um Sein oder Nichtsein des Betriebs – und die Leute der Betriebsfeuerwehr sind wieder der Kern der Rettungsbestrebungen.

SIE HABEN ALLE SOLIDARITÄT VERDIENT!
BITTE WEITERLEITEN; und wenn möglich kommen!

Von: Friedrich Band [mailto:f_band@msn.com]
Gesendet: Sonntag, 14. September 2008 13:15
Betreff: Demo

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Dienstag dem 16.09.2008 findet eine Demonstration in Form eines Marsches von der Fa. Glanzstoff zum ÖGB St. Pölten statt.
Treffpunkt ist 14:00 Uhr beim Einfahrtstor der Fa. Glanzstoff.
Zweck ist es drauf aufmerksam zu machen, das wir von Gewerkschaft und Politik im Stich gelassen werden….
Weiterst ersuche ich euch uns zu helfen und in euren Kreisen mobil zu machen damit genügend Leute anwesend sind und uns unterstützen?.
mfg
Band F.

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Die Plattform pro Glanzstoff informiert:
 
Die Glanzstoff kann und muss bleiben!

Liebe Kollegin! Lieber Kollege! Liebe St. Pöltnerinnen und St. Pöltner!

Eiskalt ohne jede Rücksicht auf die sozialen Konsequenzen für die Belegschaft, ihre Familien und den Raum St. Pölten wird die Schließung der Produktion in der Glanzstoff durchgezogen. Mit einer lächerlichen Prämie und einem Sozialplan sollen die Beschäftigten abgespeist werden und bis zum bitteren Ende die restlichen Produktionsaufträge erfüllen. Sollen Umweltinvestitionen dürfen zum Vorwand zur Vernichtung eines Beschäftigungspfeilers von St. Pölten genommen werden?

Diese Vorgangsweise wollen und können wir nicht akzeptieren!
Wir brauchen Deine/Ihre Unterstützung!

Die Produkte der Glanzstoff werden stark nachgefragt und erzielen hohe Preise. Die Firma Glanzstoff in St. Pölten ist seit über 100 Jahren einer der wichtigsten Arbeitgeber im Raum St. Pölten. Das Leben vieler Kolleginnen und Kollegen und deren Familien ist eng mit der Entwicklung der Produktion der Firma Glanzstoff verbunden.

Ein Erhalt der Produktion und der Arbeitsplätze bei der
Fa. Glanzstoff ist sinnvoll und notwendig.

Noch gibt es die Möglichkeit der Weiterführung. Wenn notwendig durch einen anderen Eigentümer, und sei es die öffentliche Hand. Wir wollen und werden alles tun um die Produktion in St. Pölten zu halten! Tausende Menschen im Raum St. Pölten haben sich für den Erhalt der Glanzstoff ausgesprochen. Das ist ein Auftrag an die Politik und den ÖGB! Viele KollegInnen aus der Belegschaft der Firma Glanzstoff wollen für den Erhalt des Werkes kämpfen! Aber dazu brauchen wir die aktive Unterstützung der Chemiearbeitergewerkschaft und des ÖGB! Diese Unterstützung fordern wir ein!!

Wir sehen es als Aufgabe der Gewerkschaft- ohne Rücksicht auf die sonstige IGewinninteressen von Firmeneigentümern und Politik – für die Interessen der ArbeitnehmerInnen zu kämpfen. Sozialpläne auszuhandeln ist zuwenig! Es sollte auch die Aufgabe sein, die Arbeitsplätze und ein funktionierendes Werk zu erhalten! Für unsere Zukunft und die unserer Kinder ist der Erhalt des Werks unbedingt notwendig. Außerdem: Fast alle Glanzstoff-KollegInnen sind jahrzehntelang Gewerkschaftsmitglieder.
Wir haben auch in schweren Zeiten zu unserer Gewerkschaft gehalten – ist zu viel verlangt wenn wir jetzt die Unterstützung der Gewerkschaft einfordern? Nein!

Wir wollen ein Zeichen gegen die drohende Schließung setzten!
Und wir wollen die aktive Unterstützung des ÖGB !

DEMONSTRATION

Wir treffen uns am
Dienstag, 16. September um 14 Uhr
beim Werkstor in der Herzogenburger Straße
und ziehen gemeinsam zum ÖGB St. Pölten

Es ist 5 vor 12! Aber noch haben wir eine Chance:
Nutzen wir sie gemeinsam!

Eure Plattform pro Glanzstoff