Frohbotschaft aus dem Burgenland

Es gibt einen wirtschaftlichen, (relativ)sozialen und ökologisch Wohnbau

Hab jetzt weitere Infos zum „Plusenergie“-Wohnbau in Dobersdorf-Rudersdorf:

 

Bei den bis jetzt dort errichteten Plusenergie“-Wohnbauten ist es ähnlich wie bei den jetzt geplanten:

Die jetzt geplanten „Plusenergie“-Wohnbauten werden in Kaufmiete erreichtet (eine Genossenschaft ist 10 Jahre Eigentümer), sie weisen pro Einheit 83 bis 114 m2 Wohnfläche auf und es ist ein Kostenbetrag von 26000 ? bis 49000 ? zu leisten. Die Miete beträgt dann ca. Zwischen 380 und 415 ? monatlich. Nach 10 Jahren kann die Wohnung um ca 7000 ? erworben werden.

Es fallen keine Energiekosten mehr an, und – außer möglichen 100 ? jährlich – auch keine weiteren kommunalen Gebühren (die werden in etwa über die erzeugten Strom finanziert).

 

Auch bei Berücksichtigung niedriger Grundpreise klingt das ja sehr weihnachtlich; und man fragt sich wirklich, wieso eine kleine burgenländische Gemeinde so was zusammenbringt; und warum eine vergleichsweise „reiche“ Gemeinde wie Purkersdorf weder wirtschaftlich, noch sozial und ökologisch beim Wohnbau was zusammenbringt, ja groteske schildpürkersdorfer Projekte liefert.

Aber freuen wir uns über die Frohbotschaft aus dem Burgenland.