Antifaschist Fritz Probst (98) gestorben

Er war einer der letzten aktiven Zeitzeugen der austrofaschistischen Gewalt im Feber 1934, mehrmals verhaftet kämpfte er schließlich in der britischen Armee für die Befreiung Österreichs, war bis ins höchste Alter aktiv (Siehe auch Buch „Mein Leben im Widerstand“) und gab seine Erfahrungen weiter. Er sprach noch vor einigen Jahren aufrüttelnd auf einer Veranstaltung in Purkersdorf…

,die von M. Bauer organisiert worden war. Fritz Probst starb mit 98 Jahren.Der Pressedienst der SPÖ Wien schrieb (Mo, 28. Apr 2014):

„SP-Schmid zum Ableben von Fritz Probst: Ein aufrechter Antifaschist ist von uns gegangen

Wien (OTS/SPW) – „Obwohl kein Sozialdemokrat, war Fritz Propst ein unverzichtbarer Partner im antifaschistischen Engagement und ein unermüdlicher Zeitzeuge und Vermittler vor allem gegenüber der jüngeren Generation. Im Besonderen hat uns mit ihm das Gedenken an den vom austrofaschistischen Unrechtsregime hingerichteten Hietzinger Freiheitskämpfer Karl Münichreiter verbunden. Wir werden diesem großen Widerstandskämpfer und Patrioten ein ehrendes Andenken bewahren und in seinem Geiste weiter mit ganzer Kraft für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte eintreten“, betonte der Vorsitzende der SPÖ Hietzing, Gerhard Schmid am Montag zum Ableben des Widerstandskämpfers und überzeugten Antifaschisten Fritz Probst.

Er sei einer der letzten Zeitzeugen der dramatischen Ereignisse des Februar 1934 gewesen und habe bis 2013 jährlich an der Gedenkfeier der SPÖ Hietzing am Karl Münichreiter-Denkmal teilgenommen. „Wir werden Fritz Probst immer ein ehrendes Andenken bewahren“, so Schmid abschließend.“

Siehe auch: http://oesterreich-2005.at/projekte/1143303416/1143305991

http://www.kpoe.at/home/anzeige/datum/2014/04/26/fritz-propst-ist-tot.html

http://derstandard.at/1271376027958/Dollfuss-Regime-Herr-Probst-wartet-auf-die-Rehabilitierung

http://www.youtube.com/watch?v=MROvNYSd4Wc

http://www.youtube.com/watch?v=MROvNYSd4Wc