Kurze Halbwertszeit für GeschäftsführerInnen im Biosphärenpark Wienerwald

Die GeschäftsführerInnen des seit 2005 bestehenden Biosphärenparks Wienerwald (Über 1000 km2 in 51 Gemeinden) haben offenbar eine kurze Halbwertszeit. Heute wurde wieder einmal eine neue Geschäftsführerin…

 …des Biosphärenparks Wienerwald bestellt. DI Andrea Moser (bisher Sektion Forst im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) wird Mag. Hermine Hackl nachfolgen, die seit 2011 den Biosphärenpark leitete (und somit im Vergleich zu VorgängerInnen eh lange blieb).

 Es ist ihr zu wünschen, dass es ihr gelingt, nicht nur im Bereich des Naturschutzes in den Kernzonen, wo große Fortschritte gemacht wurden, im heurigen Jahr der großen Klimakonferenz in Paris auch im Bereich einer gesamthaften nachhaltigen Entwicklung der Region ernsthafte wesentliche Schritte zu setzen und eine Bewegung dafür zu initiieren.

 Dann kann das, was die Landesräte von NÖ und Wien Sima und Pernkopf, die Gesellschafter der Biosphärenpark Wienerwald Management GmbH heute gesagt haben: „Der Biosphärenpark ist seit zehn Jahren beispielgebend für nachhaltiges Leben, Wirtschaften, Bilden und Forschen. Naturschutz, wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Region“ von PR zur Wirklichkeit werden